Vorstellung der ersten Ergebnisse aus den Interviews mit pflegenden Angehörigen

img_0248

Bei einem Treffen in Hannover haben die Verantwortlichen für die Erhebung der Nutzungsanforderungen erste Ergebnisse aus den bisher durchgeführten Interviews vorgestellt. Nach der Präsentation wurde innerhalb von kleinen Arbeitsgruppen eine mögliche Integration des MoCaB-Systems in verschiedene Tagesabläufe der informell Pflegenden erarbeitet. Hierbei kam es zu guten Ideen und aufschlussreichen Diskussionen. Aktuell werden weitere Interviews durchgeführt; auch diese Ergebnisse fließen in die Entwicklung ein.

Workshop zum Arbeitspaket 2 in Hannover

20161005_154255

Am 05.10.2016 trafen sich die Projektpartner in Hannover für einen Workshop zum Arbeitspaket 2. Auf Basis der ersten Ergebnisse aus den Interviews, wurden die Inhalte diskutiert die in den mobile Begleiter aufgenommen werden sollen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Vermeidung von physischer, psychischer und fachlicher Überforderung pflegender Angehöriger. Auch die Entwickler waren anwesend und erhielten wichtige Erkenntnisse für die Gestaltung des Begleiters.