Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Über den Projektpartner:iao_logo

http://iao.fraunhofer.de/

 

Als eines von 67 Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft ist das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) Teil des europaweit führenden Netzwerks für angewandte Forschung. Das IAO bearbeitet angewandte Forschungsarbeiten an der Schnittstelle von Mensch, Organisation und Technik. Im Thema »Versorgungskonzeptionen älterer Menschen« hat das IAO verschiedene konkret umsetzbare Lösungen für unterschiedliche Bereiche/Institutionen in der Altenhilfe erarbeitet. So entwickelt das IAO seit 2006 in seinem Verbundforschungsprojekt »Pflege 2020« mit Partnern aus der Wirtschaft und Sozialwirtschaft Modelle für eine lebensstilorientierte Versorgung (www.pflege2020.de). In dem vom Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg geförderten Projekt »SONIA – Soziale Inklusion durch technikgestützte Kommunikationsangebote im Stadt-Land-Vergleich« (www.verbundprojekt-sonia.de/), dem Folgeprojekt »SONIAnetz« sowie im Projekt »mobQdem – Mobil im Quartier trotz Demenz« beschäftigt sich das IAO mit der Implementierung und Evaluation von alltagsunterstützenden Assistenzsystemen.

Aufgaben im Projekt:

Das Fraunhofer IAO übernimmt im Verbund MoCaB die Rolle eines wissenschaftlichen Partners. Es fungiert dabei, durch seine ganzheitliche Betrachtung von Lebenswelt, Organisation und Technologien, als Schnittstelle und Vermittler zwischen Praxis und Technikentwicklung. Durch seine Erfahrungen in der bedarfsorientierten Konzeptionsentwicklung pflegerischer Versorgung und nutzerzentrierten Anforderungsanalysen, übernimmt das IAO die wissenschaftliche Leitung der Bedarfs- und Anforderungsanalyse. Außerdem bringt sich das IAO bei der Erarbeitung der ELSI Themen und der Geschäftsmodelle mit ein.